#1 Saint Germain - Endphase (Zyklus IV) sehr zu empfehlen! von Sophokles 13.10.2011 11:09

avatar

13. Oktober 2011
ENDPHASE - Zyklus IV, ASANA MAHATARI (Saint Germain)

Zyklus IV von IV


Geliebte Menschen dieser Welt, die nun untergeht!

„Unter geht“, da sie umfassend transformiert wird und da sie ihr Gesicht nahezu völlig verändert. Die eine Welt wird unsichtbar, geht unter in einer neuen Schwingungsdichte, die zu den individuellen Entscheidungen der Menschen eine Entsprechung hat, während sich die andere Welt erhebt und emporschwingt in die Dimensionen der lichtvollen Schöpfungsebenen.

Ich bin ASANA MAHATARI, mitten im Geschehen auf dieser Erde,
und nichts entgeht mir, was von Bedeutung ist,
was für den Planeten und für die Menschen eine Relevanz besitzt.

Dieser vierte Zyklus der Endphase beschreibt das plötzliche Erwachen vieler Menschen, beschreibt den Tag, der alles bisher Besprochene auf allen Ebenen der Welt und für alle Menschen dieser Welt sichtbar macht.

Hier geht es um das „Sichtbar-Werden“ der neuen Tatsachen,
um das Offensichtliche, das aus dem Verborgenen tritt.

Das geschieht auf der Zeitlinie, auf der der letzte Schritt des Einzelnen getan ist, an dem Punkt, wo der einzelne Mensch vor dem Abgrund steht und an dem Punkt, wo sich das Kollektiv der Menschheit am Abgrund wähnt;
ohne Aussicht auf Rettung gilt es zu springen, im Vertrauen und ohne der Sicherheiten, die ihr bisher gewöhnt wart. Dahin werden nun die Menschen geführt, die den Wandel mitgestalten und den Wandel ausmachen.

In der letzten Phase geht es um das Vertrauen.
In der letzten Phase wird dieses euer Vertrauen geprüft, und euer Wille aufzusteigen, ist das Dokument, mit dem dieser erlangt wird.

Die weltweiten Ereignisse gelangen an den Punkt,
an dem es für viele Menschen „keinen Ausweg“ mehr zu geben scheint.
Die Dunkelmächte treiben ihr Spiel auf die Spitze und das bietet die Gelegenheit zu erfahren, was es bedeutet, standhaft, fest und unbezwingbar zu bleiben; im Glauben standhaft, im Wissen fest verankert, durch die Liebe unbezwingbar, was nun nötig ist, um die alte Welt in Bestimmtheit untergehen zu lassen und um die neue Welt zu begründen.

Ihr seid die Gründerväter, die Urmütter
dieser sich nun erhebenden Welt!

Auf auch kommt es an, das wurde euch bereits verkündet,
doch ihr seid es auch, die durch alle Abschlussprüfungen gehen sollen,
und die letzte Herausforderung, indem ihr euch in das bedingungslose Gottvertrauen sinken lasst, gleich bei welcher Witterung, steht nun an.

Bis zu Schluss den Vorsätzen und dem gewählten Weg treu bleiben,
ohne in ein Klagen zu verfallen, ohne dem Zweifel zu erliegen,
ohne aufzugeben oder vom dem, was ihr euch für diese Existenz an Schöpferkraft vorgenommen habt, abweichen.

Das Wesen, der Kern eures Seins, wird nun freigelegt.
Indem ihr auf die Kernfragen eurer Existenz nochmals überprüft werdet und dadurch eure Reifung zum Ausdruck bringt, eure Reifung zu wahren Meistern des Lebens, als die wir euch gerne und den Tatsachen gemäß wiederholt bezeichnen.

Jetzt bricht die Zeit herein, in der ihr euch als Meister ausweisen könnt und es auch werdet, denn nichts, was ihr erworben habt in all der Zeit, in all den Zeiten, war vergebens, alles dient euch jetzt, da der Abgrund sichtbar wird und die Notwendigkeit, sich tief fallen zu lassen, erkennbar ist.

Im letzten Schritt geschieht Erleuchtung,
dann, so ihr alles aufgegeben habt und euch in die Arme Gottes stürzt,
euch fallen lässt, ohne die Sicherheiten, auf die ihr bisher so gerne zurückgegriffen habt.

In aller Kürze bedeutet das:
Die Ereignisse werden an Dramatik zunehmen und euer Durchhaltevermögen und euer Vertrauen in den Wandel wird einer großen Prüfung unterzogen!
Der letzten Prüfung vor dem Aufstieg.

Dies ist der vierte Zyklus der Endphase,
in der wir uns nun befinden.

Ich hüte die Brücke des Lebens, niemand kann Mutter Erde betreten,
dem dazu die Zulassung fehlt.

Und viele Seelen verlassen diese Erde nun,
da ihre „Aufenthaltsgenehmigung“ auf dieser Welt abgelaufen ist und da diese nicht verlängert wird.

Ich koordiniere diese Transfers, ich trenne, was nun zu trennen ist,
und es ist viel zu tun.

Mit dieser Botschaft zu den letzten und entscheidenden Tagen der Menschheit sehe ich euch in der Gewissheit, dass wir den Sieg erringen, dass wir den alten Geist der Welt erlösen und diese Welt mit neuem Geiste erfüllen.

Wir Meister wissen um den Ausgang dieser Zeit,
wir wissen um die Erfordernisse dieser Tage,
so wie auch ihr nun wisst, was ist, was kommt, was wird.

Ich bin ASANA MAHATARI
EOS ISAT TAT SAN
Vollendetes Licht Gottes.

Ewig diene ich den Menschen,
ewig diene ich der Welt.

AMEN.

http://lichtweltverlag.blogspot.com/2011...a-mahatari.html


Zyklus I - ATOS:
http://lichtweltverlag.blogspot.com/2011...lus-i-atos.html
Zyklus II - EA'H ARIS EMANUEL:
http://lichtweltverlag.blogspot.com/2011...is-emanuel.html
Zyklus III - PAUL DER VENEZIANER:

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz