Seite 3 von 7
#31 RE: Neues in unserem Forum von Monika 06.11.2010 19:32

avatar

Hi zusammen,

ich fühle in mich hinein,
und ich freue mich mit euch allen hier zusammen zu sein, es ist eine wundervolle Bereicherung mit jedem von euch.

wir gehen in Resonanz, und wir drücken unser Sein aus, wir schaffen auch Situationen die schon mal ihre Eigendynamik entwickeln,
doch mir stehen gerade die Tränen in den Augen, denn wir sind mutig, auch das anzugehen, was gerade für uns nicht stimmig ist.
Wir kommen an Grenzen und werden grenzenlos
Wir lösen,
und ich fühle für mich eine Öffnung die gerade mein Herz berührt

Namaste
an alle

#32 RE: Neues in unserem Forum von Kaja 06.11.2010 19:39

avatar

Liebe Johanna, für heute Nacht ein Kerzerl

#33 RE: Neues in unserem Forum von Antalia 06.11.2010 20:09

Eine Art Liebe zu zeigen, ist manchmal schweigen...
und nicht zerstören, die uns doch nicht gehören (weiß nicht, woher das stammt).

Wenn ich etwas nicht verstehe oder mit jemanden nicht klar komme, dann erweitere ich mein Bewusstseinsfeld im Herzen, bis das, was unverständlich oder unklar ist, Platz findet.
Ich muss nicht alles sofort verstehen und suche dann das Gemeinsame, nicht das Trennende. Bis Beides sich findet in einem.

Je mehr ich mich auf das Unverständliche konzentriere, destomehr verenge ich mich; umgekehrt, je mehr ich mich auf das Gemeinsame konzentriere, desto mehr erweitere ich mich und oft geschieht das stets neue Wunder. Was einmal so trennend schien, verwandelt sich in Einssein.

Das ist kein Schönreden, das ist gemachte Erfahrung.

#34 RE: Neues in unserem Forum von Susanne 06.11.2010 20:25

avatar

Zitat
:D Antalia hat geschrieben:
Eine Art Liebe zu zeigen, ist manchmal schweigen...
und nicht zerstören, die uns doch nicht gehören (weiß nicht, woher das stammt).




Mmh, ich weiß es schon. Aber Vorsicht, der Zeitgeist hat sich ziemlich geändert...



#35 RE: Neues in unserem Forum von Arkana 06.11.2010 20:40

avatar

liebe Antalia,

zu deinem letzten Posting fällt mir ein:

lerne zu unterscheiden.
Selbst Jesus sagt er wird die Spreu vom Weizen trennen.

Arkana

#36 RE: Neues in unserem Forum von Antalia 06.11.2010 20:46

Zitat
Mmh, ich weiß es schon. Aber Vorsicht, der Zeitgeist hat sich ziemlich geändert...



Wow Susanne, dass du das weißt,

Liebe Arkana,

er sagte auch, liebe deinen Nächsten wie dich selbst. Und Menschen in Spreu und Weizen teilen, das fällt mir ehrlich gesagt immer schwerer. Und dennoch ist auf menschlicher Ebene zu unterscheiden.

Dann kann ich z.B. sagen zu jemanden, den ich nachhause einlade, und der mich oder meine Familie beleidigt. Liebe ist, dass du sofort unser Haus verlässt, ich kann zwar dich lieben, doch nicht, das was aus dir kommt, so in etwa...

Oder wenn mir jemand sein Glaubenskonzept einreden möchte, dann bleibe ich auch nicht da und lasse das zu, sondern stehe auf und gehe.

Und was das Belehren angeht, da muss ich sagen, bin ich auch allergisch. Jemand, der in sich selbst zuhause ist, hat kein Bedürfnis mehr, andere zu belehren. Wird er darum gebeten, erzählt er evtl. von seinen Erfahrungen, doch es ist kein Antrieb mehr dahinter, es unbedingt anderen weiterzugeben und dann niemals als Lehrer sondern als Gleichgesinnter, Freund usw.

Ich sehe gerade, das ist wohl ausbaufähig, das mit dem alle lieben oder meinen Nächsten lieben.



#37 RE: Neues in unserem Forum von sternenbrücke 06.11.2010 21:17

Zitat von Antalia
Und Menschen in Spreu und Weizen teilen, das fällt mir ehrlich gesagt immer schwerer. Und dennoch ist auf menschlicher Ebene zu unterscheiden.

Dann kann ich z.B. sagen zu jemanden, den ich nachhause einlade, und der mich oder meine Familie beleidigt. Liebe ist, dass du sofort unser Haus verlässt, ich kann zwar dich lieben, doch nicht, das was aus dir kommt, so in etwa...

Oder wenn mir jemand sein Glaubenskonzept einreden möchte, dann bleibe ich auch nicht da und lasse das zu, sondern stehe auf und gehe.

Und was das Belehren angeht, da muss ich sagen, bin ich auch allergisch. Jemand, der in sich selbst zuhause ist, hat kein Bedürfnis mehr, andere zu belehren. Wird er darum gebeten, erzählt er evtl. von seinen Erfahrungen, doch es ist kein Antrieb mehr dahinter, es unbedingt anderen weiterzugeben und dann niemals als Lehrer sondern als Gleichgesinnter, Freund usw.

Ich sehe gerade, das ist wohl ausbaufähig, das mit dem alle lieben oder meinen Nächsten lieben.




Ja, nur sehe ich den Spreu und Weizenanteil in mir, oder den Menschen und nicht manche Menschen als Spreu oder Weizen - und wenn jemand in meinen Bereich tritt, kann ich ebenso freundlich und bestimmt diesen eigenen Bereich zum Ausdruck bringen, ohne gehen zu müssen.

Hm, und wie mir gerade zu den Punkten weiter oben einfällt, Selbsttäuschung ist auch Verrat

#38 RE: Neues in unserem Forum von Monika 06.11.2010 21:29

avatar

Hi Sternenbrücke,

Zitat
Selbsttäuschung ist auch Verrat



was meinst du damit?
Kommt bei mir gerade nicht klar an.

kann Selbsttäuschung manchmal nicht auch Selbstschutz sein? weil ich gerade an meine Grenzen geraten bin, von dem was ich gerade annehmen kann, es gerät dann außerhalb einer Kontrolle und kommt verdreht an.

#39 RE: Neues in unserem Forum von Antalia 06.11.2010 21:34

Zitat
Selbsttäuschung ist auch Verrat

. Selbstschutz? Was ist das, Schutz vor mir selbst, oder was?

Im Inneren weiß ich ganz genau, was Sache ist, ich bin erwachsen und kein kleines Kind. Wenn ich etwas tue, trage ich dafür die Verantwortung und Verantwortung beinhaltet

Antwort.

Selbsttäuschung. Das ist der schmerzhafteste Verrat, nämlich an mir selbst, ja da stimme ich dir zu Sternenbrücke. Um des lieben Friedens willen vielleicht etwas sagen, was gar nicht meine wirkliche Wahrheit ist, ist Verrat an sich selbst. Selbstschutz für meinen Körper, doch für was sonst noch, für mein Ego?

Es ist und bleibt immer, in mir nachzufühlen, weshalb ich etwas tue oder nicht tue. Es mag vielleicht veraltet sein, für mich ist es heute noch so. Ich möchte mir selbst in die Augen sehen können, auch wenn das, was ich sehe, nicht meinem Wunschbild entspricht.

Wenn ich entdecke, dass ich mich selbst noch idealisiere, verurteile ich mich nicht, ich sehe es einfach im Spiegel und das ist es. Und daher bin ich froh, dass Arkana und Sternenbrücke ES auf den Tisch gebracht haben und ich mich im Spiegel sehen kann.

Antalia

#40 RE: Neues in unserem Forum von Antalia 06.11.2010 21:44

So und nun das, was ich wirklich empfand, als ich von den Neuerungen las.

Ich hätte niemals Johanna als Moderatorin gewählt, wenn ich gefragt worden wäre, das ist meine Wahrheit. Andreas hat sich nicht zurückgehalten, sie nicht als Admin zu akzeptieren. Doch anstatt das offen zuzugeben, habe ich drumherumgeschleimt.

Wenn ich jemand als Admin oder Moderator wähle, ist das, weil ich ihm vertraue und ich vertraue dir Johanna nicht, weil ich deine Energie als hart und urteilend empfinde.

Und ich wäre sehr traurig, wenn Arkana und Sternenbrücke nicht mehr hier wären.

Antalia

#41 RE: Neues in unserem Forum von Johanna-Merete 06.11.2010 21:58

an Antalia und jene, die meinen, mich zu kennen und mich verurteilen, ohne dass sie mir je begegnet wären:

Ich bin ein anderes Du, also auch Dein Spiegel.

Du empfindest mich so?

ICH BIN es nicht - aber Du siehst mich so.

Das ist Deine Wahrheit und Dein "Problem" - ich antworte Dir, weil ich spüre, was Dich bewegt, aber ich stehe nicht für derlei Bewertungen oder Veruteilungen mehr zur Verfügung.

Wenn Du meinst, es besser zu wissen, als ich und andere, die mir vertrauen, dann ist es so, in Deiner Realität.

Die Zeiten, wo ich versucht habe, mich zu erklären, anderen zu vermitteln, es ist nicht so, mich zu rechtfertigen, zu hoffen, doch erkannt und geliebt zu werden, sind vorbei.

Du willst mich so sehen, dann sieh mich so - ich bin (D)ein Spiegel, übrigens auch nach dem Maya-Kalender Etznab der Spiegel, Kin 118

Zitat
- Die Welle des weisen Spiegel ETZNAB - Kin 118-130

Diese 13 Tage lassen Dich sehen, daß alles was ist nur Dich selbst spiegelt.
Du bist die Welt!

Das zeigt Dir der weiße Spiegel, Etznab.

Was habe ich zur Verfügung, um "Die Welt" wahrzunehmen? Nur mich selbst.

Es sind meine Augen und Sinne, es sind meine Gehirn- und Nerven-Verschaltungen, mit denen ich mir mein Bild von der Welt baue.

Zeige mir das Infrarotsignal einer Fernseh-Fernbedienung - ich kann es nicht sehen. Weil ich nicht Infrarot-sehen BIN.

Die Spiegelwelle zeigt Dir Dein wahres Gesicht. Willst Du das sehen?

Der Horror, den es bedeuten kann, sich selbst wirklich ins wahre Antlitz zu sehen ist einer der Schatten vom weißen Spiegel.

Zu wissen, daß alles Unbill, das Dir aus der Welt entgegenschlägt nur Du selbst bist, kann Dich verzweifeln lassen.

Nutze die Schärfe, die Klarheit, die Dir Etznab zur Verfügung stellt, um Dein Leben in Deine eigenen Hände zu nehmen.

Sieh Dich selbst und deine Taten in der Welt gespiegelt und nimm die Welt als Hilfe, Dich selbst zu erkennen.

Es hat keinen Sinn, die "äußere Welt" aus meinem eigenen Leben wegzudefinieren, sie ist genau so ein Teil meiner eigenen Verantwortung, wie es meine inneren Organe sind. Das sprichwörtliche "wie man in den Wald ruft" wird in diesen 13 Tagen mit voller Kraft exerziert.

Alles, das Dir passiert, das Dir begegnet, ist eine Gelegenheit, Dich selbst anzusehen.

Geh in die Welt und sieh Dich selbst an!
Du kannst Dir nicht entfliehen.

Wenn Du Dich im Spiegelkabinett gefangen fühlst - wie schön!

Du wirst nie etwas anderes sehen, als Dich selbst.

Also los, mach Dich auf die Reise, Dich selbst immer klarer und wahrer zu sehen.
"Die Welt" ist dabei die größte Hilfe.

Wenn die Welt nur Dein ausgebreitetes Selbst ist, dann nutze auch Deine Erinnerung, um in diesem Spiegel Dich selbst zu sehen.

Kannst Du sehen, daß Schmerzen der Vergangenheit nötig waren, um Dich genau hier hin zu führen?

Kannst Du sehen, daß die jetzt neu gewonnene Klarheit auch früher schon zu sehen gewesen wäre?

Siehe, daß Deine Art, über die Welt zu denken, die Welt bestimmt.
Siehe, daß Du Dich selbst in der Welt erschaffst.
Werde Dir klar, daß die Klarheit da ist, du brauchst nur hinzusehen.
Wenn Du Klarheit bist, ist die Welt klar, präzise, scharf.
Wenn die Schärfe, Wahrheit und Klarheit von Etznab, dem weißen Spiegel Dich chmerzt, wisse, daß Du selbst Dir diesen Schmerz zufügst, niemand anderer.

Die gleichen Worte, in denen ich hier die Themen der Spiegelwelle umschrieben habe, treffen auch auf Leute zu, die an einem Tag der weißen Spiegels geboren sind.



Diesen Text fand ich mal auf einer der Maya Seiten.
Und auch diesen hier:

Zitat
DER SAAL DER TAUSEND SPIEGEL

Irgendwo in einem Tempel gab es einen Saal der tausend Spiegel.
Es begab sich, dass sich eines Tages ein Hund in diesem Tempel verirrte und in diesen Saal gelangte.

Plötzlich, konfrontiert mit tausend Spiegelbildern, knurrte und bellte er seine vermeintlichen Gegner an.
Diese zeigten ihm ebenso tausendfach die Zähne und bellten zurück.
Worauf er noch tollwütiger reagierte.

Das führte schließlich zu einer solchen Überanstrengung, dass er in seiner Aufregung daran starb.

Einige Zeit verging, und irgendwann kam ein anderer Hund in den gleichen Saal der tausend Spiegel.

Auch dieser Hund sah sich tausendfach umgeben von seinesgleichen.

Da wedelte er freudig mit seinem Schwanz, und tausend Hunde wedelten ihm entgegen und freuten sich mit ihm.

Freudig und ermutigt verließ er den Tempel.

Gefunden bei studivz



Namasté
Johanna-Merete

#42 RE: Neues in unserem Forum von krishni 06.11.2010 22:06

avatar

bitte, monika, mach einen thread auf, in dem du uns fragst, ob wir johanna-merete als moderatorin wollen. danke.

lg, krishni

#43 RE: Neues in unserem Forum von Monika 06.11.2010 22:08

avatar

Entschuldigt meine Reaktion hier gerade
,
doch mir kommt alles gerade sehr banal vor was hier abläuft....

Jeder der hier im Thread anwesend ist ist ein Teil davon, ob ich es nun sehen will oder nicht..

es ist so, denn sonst wäre ich nicht hier anwesend und dies betrifft nicht nur mich selbst, sondern jeden von euch hier,
nur ist es einfach es einfach wegzuschieben... ich bin schon weiter.....
NEIN,
denn sonst wäre die Resonanz, die sich gerade zeigt nicht da.....

#44 RE: Neues in unserem Forum von Monika 06.11.2010 22:11

avatar

und ich weine gerade,

nicht wegen dessen was hier ist.....

es hat andere Gründe, und doch wieder den Selben, die Verbundenheit unserer Seelen, die einfach nicht mehr ignoriert werden kann-----

#45 RE: Neues in unserem Forum von krishni 06.11.2010 22:22

avatar

Zitat von Monika
Entschuldigt meine Reaktion hier gerade
,
doch mir kommt alles gerade sehr banal vor was hier abläuft....

Jeder der hier im Thread anwesend ist ist ein Teil davon, ob ich es nun sehen will oder nicht..

es ist so, denn sonst wäre ich nicht hier anwesend und dies betrifft nicht nur mich selbst, sondern jeden von euch hier,
nur ist es einfach es einfach wegzuschieben... ich bin schon weiter.....
NEIN,
denn sonst wäre die Resonanz, die sich gerade zeigt nicht da.....


und ich finde deine reaktion gerade seltsam.

ich habe das gefühl, du willst gerade nicht wahrhaben, dass es da einige leute gibt, die mit johanna-meretes energie wenig anfangen können und das offen sagen.

lg, krshni

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz