#1 Die neue Zeitrechnung , + !! Mayakalenders !! von Inge 29.12.2011 10:44

http://henry.pha.jhu.edu/calendarDir/ccc...TML/2012.0.html

HuHu, jetzt weiß ich es genau, wie die Neue Zeit und die alten Prophezeiungen sich erfüllen:

Wir bekommen eine Neue Zeitrechnung,
schon wieder eine Kalenderreform.

http://henry.pha.jhu.edu/calendarDir/ccc...tPDF/2012.0.pdf

Zeit für eine Reform
Schon jetzt wird darüber gesprochen, auf welche Wochentage der Heilige Abend und Silvester nächstes Jahr fallen werden, denn davon hängt auch die Zahl der arbeitsfreien Tage ab. Ein neuer Kalender könnte uns Forschern zufolge derartige Debatten in Zukunft ersparen und das Leben insgesamt vereinfachen.

Kategorie: Kalender Erstellt am 29.12.2011.
Bei dem Modell, das der Astrophysiker Richard Conn Henry von der Krieger School of Arts and Sciences und der Wirtschaftswissenschaftler Steve H. Hanke von der Whiting School of Engineering entwickelt haben, gleicht ein Jahr dem anderen, jeder Kalendertag würde für immer auf denselben Wochentag fallen.

Von natürlichen Zyklen zum Kalender
Der Vorschlag ín "Globe Asia":
"Changing Time" von Steve H. Hanke and Richard Conn Henry
Kalender helfen dem Menschen seit Urzeiten, sich im Lauf der Dinge zurechtzufinden. Heute dienen sie meist der minutiösen Lebensplanung, zu Beginn ging es vor allem um langfristige Rhythmen - so konnte man etwa den Wechsel der Jahreszeiten einigermaßen überblicken. Den natürlichen zeitlichen Ablauf in ein brauchbares Schema zu pressen, ist allerdings gar nicht so einfach.

Die ersten Kalender orientierten sich an den Mondphasen, die auch die Basis des heutigen Monats sind. Sonnen- bzw. astronomische Zyklen bilden die Grundlage des Jahres. Hinzu kam noch das Wochensystem von sieben Tagen, welches vermutlich schon bei den Sumerern verwendet wurde - ein Rhythmus, der jedoch keine offensichtliche natürliche Basis besitzt, sondern wohl eher kulturell geprägt wurde.

Blöderweise enthalten beide naturgegebenen Zyklen keine runde Tagesanzahl: Die Zeit zwischen zwei gleichen Mondphasen dauert circa 29,531 Tage; ein astronomisches Erdenjahr etwa 365,2422 Tage.

#2 RE: Die neue Zeitrechnung , + !! Mayakalenders !! von Andreas 29.12.2011 13:15

avatar

Ich bezweifle, dass das als neuer Kalender eine Chance hat, die Idee, alle 5-6 Jahre einen "Minimonat" von 7 Tagen Länge namens "Xtra" hinten anzuhängen, ist irgendwie nicht ansprechend. Hier hat man meiner Ansicht nach zu einfach gedacht; auch sollte eine neue weltweite Kalenderreform wohl besser nicht christlich zentriert sein. Was wir brauchen ist dann eher ein komplett neues Konzept, das wirklich jeder in jeder Kultur akzeptieren kann und das universell für alle funktionieren kann. Ich weiss nicht, wie in Star Trek das "Stardate" aufgebaut ist, aber generell könnte man da was für den richtigen Ansatz finden. rein strukturell betrachtet finde ich den 13-Monde-Kalender nach dem Mayakalender auch immer noch besser, als das Konstrukt von Henry... Aber dass man mal anfängt, darüber nachzudenken, das ist schon mal was

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz