#1 Regeln? von Johanna-Merete 16.10.2010 13:23

Das steht seit 2004 in meinem Forum zum Thema Regeln:

Zitat
Regeln? ...

braucht es keine!

Hier begegnet man sich offen, akzeptiert einander, bewertet nicht, ist mitfühlend, ehrt andere, will nichts ändern, liebt bedingungslos und weiß, das ganze Leben ist ein wundervolles Spiel von Göttern, um in einem menschlichen Körper mit allen Sinnen Erfahrungen zu machen ....



Vielleicht mögt Ihr das hier auch übernehmen?

Johanna-Merete

#2 RE: Regeln? von Kaja 16.10.2010 18:51

avatar

So sei es.....

#3 RE: Regeln? von Monika 25.10.2010 22:39

avatar

Grundlagen auf die dies Forum gegründet ist:

Zitat
Unsere Forumsregeln:

Miteinander teilen JA ----- Aneinander reiben NEIN

Miteinander austauschen Ja ----- Andere belehren NEIN

Diskutieren JA------------------------Dramen --- nie mehr
wer das sucht bitte zum Bolzplatz gehen:)))



Regeln ??
Für mich nicht, sondern ein Gerüst, das einfach IST

Daher habe ich es auch hier nach unserem Umzug eingesetzt

#4 RE: Regeln? von Kaja 26.10.2010 08:50

avatar

Liebe Monika,
Du bist sehr souverän und klar. Danke für den Job, den Du super gut machst.


#5 RE: Regeln? von Ursula 26.10.2010 13:46

avatar

Dem möchte ich mich anschließen - Danke
Und das gilt auch fürs merliners

Ursula

#6 RE: Regeln? von Johanna-Merete 29.10.2010 12:10

Auch diesen Beitrag hab ich unter "Gedanken eines Admin" im Merliner gepostet und bringe es bewusst hier auch noch einmal hinein:

Nachdem ich mehrfach versucht habe zu erklären, warum es weder Regeln, noch Kontrolle, noch Grundgerüste, noch sonst etwas braucht, um MITeinander sein zu können, finde ich gerade eben einen Auszug in einem anderen Forum, der so wundervoll formuliert ist (von Adamus), dass ich seine Worte nehme, denn die sind noch klarer, als meine

Zitat
Wahre Akzeptanz bedeutet – auch dir selbst gegenüber – kein Widerstand, nichts zu korrigieren, nichts zu reparieren.

In diesem Bewusstsein bringt sich alles selbst automatisch zurück ins Gleichgewicht.

Erst wenn du beginnst, an etwas herumzuflicken und es zu beurteilen, gerät es aus dem Gleichgewicht.

Wie schon gesagt, kann der Körper sich ohne jegliche Medikamente selbst heilen.
Das ist wirklich wahr, doch wenn du beginnst, das Gleichgewicht zu verlieren, über dich zu urteilen, dann geraten deine körperlichen Anteile ebenfalls aus dem Gleichgewicht, und sehr oft hinderst du dich auf diese Weise selbst daran, dich zu heilen.

Mitgefühl mit (ich ergänze: sich selbst) und den anderen.

Akzeptieren, dass sie genau an der Stelle sind, die sie sich ausgesucht haben.

Ich weiß, ein paar von euch würden zu diesem Thema gern mit mir in die Arena steigen, aber wenn ich euch zu den Dingen in eurem Leben befrage, sage ich: „Warum ist das in deinem Leben?
Warum dieser materielle Mangel?
Warum eine körperliche Erkrankung?“
„Ach, ich weiß es nicht. Ich will das nicht.“

Nun, doch, du willst es.
Du willst es, sonst wäre es nicht da.
Nichts und niemand anderer hat es euch auferlegt.


Mit Mitgefühl regenerieren sich eure Systeme, euer Bewusstseinskörper, ständig selbst. Mitgefühl mit (ich ergänze: sich selbst) und den anderen.

Versuche nicht mehr, sie zu verändern.
Hör auf, die Welt verändern zu wollen, und sie wird nicht mehr versuchen, dich zu verändern.


Wenn dir Widerstand aus dem Außen entgegenschlägt, dann weil du ihm Widerstand leistest.

In dem Moment, wo du aus dem Mitgefühl fällst, wo du versuchst, alles zu verändern, wird es im Gegenzug versuchen, dich zu verändern.



Herzensgruß und Namasté
Johanna-Merete

#7 RE: Regeln? von Monika 18.11.2010 17:08

avatar

Ist eigentlich keine Regel,
aber es ist regelmäßig

Fast jede Nacht von 1 Uhr bis 1uhr 10 ist unser Forum nicht erreichbar,
irgendwas ist dann wohl mit dem Boardbetreiber, muß sich wohl neu verstöpseln, bei soviel Energie

#8 RE: Regeln? von clarity 10.01.2011 19:16

...neu verstöpseln....

#9 RE: Regeln? von Martin 10.01.2011 19:45

avatar

man macht dann wahrscheinlich ein Backup

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz