#1 Shoud 1 der neuen Serie von Loveangel 09.08.2011 11:25

http://www.carookee.com/forum/new-earth/...62.0.01105.html

Und wieder mal ein Riesenkompliment an die Übersetzer

#2 RE: Shoud 1 der neuen Serie von Joy 09.08.2011 11:52

Beitrag verschoben, danke für den Hinweis

Viele Grüße
Androgynes Mädchen Lilith-Joy.

#3 RE: Shoud 1 der neuen Serie von krishni 09.08.2011 11:59

avatar

liebe joy,
ich glaube, die x-flares haben deinen beitrag in den falschen thread geweht ...

#4 RE: Shoud 1 der neuen Serie von Monika 09.08.2011 23:19

avatar

Danke an die Übersetzer

Kennt ihr noch das Lied.....Taler, Taler, du muß wandern, vom einen Ort zum andern......

Taler--Geld---Energie.

Alles ist Energie, und die muß fließen, welche Form auch immer sie hat.
Wenn ich Energie gebe, und der der sie erhält, sie in der Schublade verschwinden läßt, also nix damit tut, sie nicht verwendet, und nicht an andere weiter gibt, in welcher Form auch immer, dann gibt es Krisen.

Und bei den spirituellen Menschen sieht die Krise so aus: Wut, Frust, Müdigkeit, Unlust, Hartz 4.

Also wenn das auftritt, fließt Energie in eine Schublade, wo sie nicht weiterfließen kann.
Wann immer ihr eins der oben geschriebenen Symthome habt, laßt eure Energie woanders hin fließen, wo sie fließen darf und nicht in Schubladen gesperrt wird, zumindestens einen Teil von eurer Energie.

Das ist was gerade was mit unserem Geld passiert, es endet in Schubladen von denen, die horten......Chrash.

#5 RE: Shoud 1 der neuen Serie von Ursula 10.08.2011 00:54

avatar

Sehr gut beschrieben liebe Monika,

ich habs immer mit dem Blut in unseren Adern verglichen. Das muss auch fließen, wenn das (unser) Leben weiter gehen soll.

Ursula

#6 RE: Shoud 1 der neuen Serie von Joy 10.08.2011 09:47

Aber - soll die marode Wirtschaft nicht enden? Nur mal so naiv gefragt.

Ich habe jedenfalls keine Lust mehr sie mit meinen Energien zu unterstützen und am Leben zu erhalten,

deshalb investiere ich meine Energien in meinen Aufstieg und mein=unser Leben auf den höheren Ebenen.


Viele Grüße
Androgynes Mädchen Lilith-Joy.

#7 RE: Shoud 1 der neuen Serie von Monika 10.08.2011 12:34

avatar

Hi Joy,

Im Grunde sagt deins das gleiche aus wie das was ich geschrieben habe.
Du entscheidest wohin deine Energie fließt.
Und wenn du dich gut fühlst, und Freude an allem hast, was um dich ist, dann bist du im Flow.

Wenn da was ist in deinem Leben, was du nicht mehr willst, dann wirst nur du es ändern können,
dann muß Energie fließen, von dir aus, um es zu wandeln.
Auch auf der höheren Ebene sind wir selbst die jenigen, die es erschaffen.

#8 RE: Shoud 1 der neuen Serie von Joy 10.08.2011 13:26

Genau, liebe Monika, nur mit anderen Worten.

Viele Grüße
Androgynes Mädchen Lilith-Joy.

#9 RE: Shoud 1 der neuen Serie von freude 10.08.2011 14:56

Zitat von Monika



Und bei den spirituellen Menschen sieht die Krise so aus: Wut, Frust, Müdigkeit, Unlust, Hartz 4.




Liebe Monika, ich stimme Dir zu, dass Energie fließen will, aber ich finde es doch sehr pauschal gesagt,
dass spirituelle Menschen diese *Krise*, aus den von dir beschriebenen Gründen erleben.

Ich kenne spirituelle Menschen, die dies alles was du benennst nicht leben und der Geldfluss trotzdem stockt..... ich denke dass es andere Gründe gibt, kenne sie aber leider nicht

#10 RE: Shoud 1 der neuen Serie von viola 10.08.2011 19:40

avatar

Liebe freude,
der Grunde, von dem ich weiß, ist:
gerade diejenigen - zumindest einige - (nicht alle natürlich) k ö n n e n doch nur alle Blocks, Furcht, Vorbehalte, Widerstände, die all die derart verinnerlichten, rigiden, nahezu eingebrannten und begrenzten Strukturen beinhalten, auflösen, wenn sie sich in diesen Modus hinein begeben - nicht unbedingt bewusst, aber aus einer Wahl heraus, die seelenmäßig wohl"überlegt" ist.

Wie soll die enorme Furcht, die mit dem Überlebensmodus einhergehen kann, denn angegangen werden und aufgelöst,
w i e sonst soll Begrenzung in aller Tiefe erlöst werden anders als über diese Wahl (zum Beispiel immer im Minimum zu leben)
immer weiter innerlich vorzurücken und Stück für Stück, tief und tiefer, diese Furcht in sich selbst beiseite zu räumen, die vor der Befreiung davon liegt?

Ich würde sogar behaupten -. und das ist eher das Gegenteil von dem, was allgemein gerade in sogenannten "Spirikreisen" dazu gesagt wird:
es sind gerade solche Menschen, die eine solche Wahl getroffen haben, die sich dort hinein begeben (haben), u m es zu lösen.
Nicht: ja, wenn du immer nur wütend bist, weil du so wenig hast, dich nicht auf die Fülle ausrichtest und . . blabla, dann wundere dich nicht, dass .. bla bla

Und dann gibt es selbstredend auch etliche, wo es genau so ist, wie Adamus immer sagt:
"ihr liebt diese Schleifen und erzeugt sie immer noch unbewusst künstlich, um den Modus nicht verändern zu müssen
und endlich die Fülle auch de facto begrüßen zu können!"

Und es mag auch Mischungen geben . .

Lieben Gruß von Viola

#11 RE: Shoud 1 der neuen Serie von Monika 10.08.2011 20:33

avatar

Interressant finde ich gerade, das von den Symthomen, die ich oben aufgeführt habe, wohl nur eins , nämlich die Fülle,
auf Widerstand stößt, ja ich habe sogar das Gefühl das es sofort Gegenwehr auslöst.

Was ist mit Unlust, Frust, Wut, Müdigkeit?
Da protestiert keiner?

Meine Mutter sagte mal zu mir, alles wo Gegenwehr kommt, hast du genau ins Schwarze getroffen,
dann weißt du, dass du richtig liegst.
Ich habe seit dem immer meine Gegenwehr mir angeschaut,
sobald ich auf etwas reagiert habe, war da die Erkenntniss verborgen.

Bei mir ist es gerade die Unlust

#12 RE: Shoud 1 der neuen Serie von Susanne 10.08.2011 21:16

avatar

Monika, du Liebe, ich glaube dein Post ist so verstanden worden, als läge es an den anderen Symptomen, dass die Fülle ausbleibt...

#13 RE: Shoud 1 der neuen Serie von Monika 10.08.2011 21:26

avatar

Hihi,
hat ich mir auch gerade gedacht.....

#14 RE: Shoud 1 der neuen Serie von viola 11.08.2011 08:47

avatar

Ja. so ist es wohl - denn Furcht, Widerstand, Verwirrung, Grenzüberschreitung

hinaus aus dem Kollektivmodus etc. lösen ja genau diese Symptome aus . .

Und ich bedenke auch immer, dass um etliche Male einiges immer wieder verschoben und verzögert worden ist,
weil das Kollektiv nicht die Bereitschaft zeigte wie "gehofft".
Das kann die Ausdauerbereitschaft und Zähigkeit natürlich strapazieren.

Außerdem ist es nicht einfach ein Wandel ins sogennante Goldene Zeitalter mit Zyklen, die weiterhin gelaufen wären,
sondern wir haben viel mehr in Bewegung gesetzt:

den Wande lder Totalität unddamit das Ende der sogenannten Zyklengeschichte.

Liebe Morgengrüße von
Viola

#15 RE: Shoud 1 der neuen Serie von freude 11.08.2011 08:54

Zitat von Susanne
Monika, du Liebe, ich glaube dein Post ist so verstanden worden, als läge es an den anderen Symptomen, dass die Fülle ausbleibt...


Liebe Susanne, genau so hatte ich es verstanden.


liebe Viola, da stimme ich dir zu, diese und noch viele andere Gründe wird es geben !

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz